Ich habe geträumt

Gestern bin ich mit Halsschmerzen und Sehnsucht eingeschlafen, nicht leicht und nicht sogleich. Doch irgendwann träumte ich. Keinen neuen Traum und Worte daraus wiederzugeben ist mir nur schwer möglich, vielleicht sollte ich Eindrücke daraus eines Tages zeichnen? Aber erst versuche ich es doch, mit Worten zu skizzieren... ich habe diesen Traum auch manchmal, wenn ich wach bin.

Fragmente davon lassen mich nie los, dann geht mein Blick irgendwohin, irgendwo anders hin, wo ich noch nicht wirklich bin. In einer Welt, in der niemand sich fragen muss, was kann ich tun, was darf ich lernen oder was kann ich lernen gemäß meiner mir gegebenen Möglichkeiten - sondern, was will ich lernen, was will ich wissen mit all meiner Begierde nach neuen, unbekannten Wundern, die es zu entdecken gilt. Mit den Augen eines Kindes ist diese Welt ein einziges, großes Abenteuer. 

Aber mit den Jahren werden wir irgendwann erwachsen. Wir lernen immer weniger von alldem, nachdem wir uns sehnen. Wir lernen, dass rein theoretisch alles möglich ist, wenn man nur will, wenn man ganz fest an sich glaubt und alles dafür tut, so heißt es, dann könne man selbst die Sterne vom Himmel holen. Doch je älter wir werden, umso deutlicher wird die Lüge dahinter sichtbar. Ihre hässliche Fratze wirft Schatten, kriecht still und heimlich in unsere Träume.... bis sie blass, grau und beinahe durchsichtig werden. Dunkel und unbestimmt schlafen sie noch immer tief in uns. Doch wir können sie nicht mehr sehen, nicht mehr spüren, sie sind nichts als Erinnerungen an eine Zeit, in der wir noch geträumt und geglaubt haben, dass das Leben uns alles gibt. 

Wir sind träge geworden. Lernen irgendeinen halbwegs brauchbaren Beruf, führen ein nettes, mal mehr oder auch weniger angenehmes Leben, je nachdem, wie gut wir uns anpassen konnten oder ob man sich tollpatschig dabei anstellt, aber wir leben, irgendwie. Müde wachen und unruhig schlafen wir. 

Langsam wache ich auf, aber dieser Traum ist nicht mehr versunken, vergessen, er ist mir geblieben, er kann, er muss ganz einfach Wirklichkeit werden. Habt Ihr auch mit mir geträumt? Geht ihr mit mir?

3 comments:

  1. Sehr schön geschrieben, spricht mir aus der Seele. :)

    Ich selbst versuche noch, diesen Traum wiederzufinden...

    ReplyDelete
  2. Nimm einfach meine Hand :)

    ReplyDelete